Camagüey

Wohnen in Camaguey

Dona Cecilia in der Nähe vom Busbahnhof ist ganz stark zu empfehlen. Leider nur ein Bett im Doppelzimmer, aber dafür ist die Dame des Hauses rührend um die Gäste bemüht. Bis zum Zentrum sind es zehn Minuten zu Fuß oder 3 CUC mit dem Taxi.
(Honduras #13, Chile y Argentinia, El Retiro, mobil: 53623040, mail:donacecilia@nauta.cu)

Essen

Sehr gutes Seafood hält die Taverna Santa Maria in der Innenstadt bereit. Gegenüber dem Hotel Santa Maria hat man sogar Wlan. Was für ein Luxus. wir konnten also während des Essens unsere Mails checken und sogar antworten.

Besonderheiten

Nach dem Essen haben wir uns in Camagüey ein Taxi gegönnt, ein einmaliges Erlebnis. Ein russischer Lada, komplett schwarz abgedunkelt und innen mit Neonlicht ausgeleuchtet. Als die rasante Fahrt losging ertönte dazu unglaublich furchtbare und laute Discomusik so dass man sein eigenes Wort nicht verstand. Und ab ging die wilde Ralleyfahrt durch die Gassen von Camagüey.