Kiew Sehenswürdigkeiten

Wer das erste Mal nach Kiew kommt ist überwältigt von der Dichte und Schönheit der Kirchen und Kathedralen. An fast jeder Kreuzung lassen sich architektonische Meisterwerke finden. Da mich meine Reise vom Baltikum, mit Schwerpunkt aus Tallinn, hierher geführt hat, hab ich mich mit den Entfernungen erst mal ordentlich verschätzt. Vorsicht ist auch bei der Überquerung des Dnepr geboten. Hier kommt man nicht so einfach ans Flussufer da die Höhenunterschiede gewaltig sind. Da können 500 Meter Luftlinien schon mal 3 Kilometer Umweg bedeuten.

Church of the Saviour at Berestove

Die Kirche liegt auf dem Weg zur „Mutter-Heimat-Statue“ auf der linken Seite etwas versteckt in einer Seitenstraße. Es lohnt sich aber diesen Weg zu gehen. Im Gegensatz zu den anderen Kirchen auf dem Weg gibt es hier keinen Eintritt und wenige Touristen.

Standseilbahn Kiew

Leider war bei meinem Besuch im Juli 2015 die Anlage wegen Renovierung geschlossen. Der Kiosk und Startpunkt befindet sich gleich am Eingang vom Park links.

Mutter-Heimat-Statue

Hoch auf dem Hügel überblickt die Statue mit Schild und Schwert den Fluss und die Stadt. Was aber die wenigsten wissen, man kann im Museum fragen und hat dann die Möglichkeit in der Statue nach oben zu klettern und aus dem Schwert herauszuschauen.

Wladimirkathedrale

Die Kathedrale steht direkt an einer sehr belebten Straße und wird von den einheimischen stark frequentiert. Direkt am Eingang hat man die Möglichkeit Kerzen für die Leuchter im Inneren zu kaufen. Mein Tipp: Nehmt die Kleinen, sonst passen die nicht in die dafür vorgesehenen Leuchter.
Ansonsten ist die Kathedrale für meine Begriffe sehr klein und übersichtlich. Dennoch ist sie in Kiew die bedeutendste Kathedrale der russisch-orthodoxen Kirche.

St. Michaelskloster

Das Kloster gehört zu den Dinge die man in Kiew gesehen haben sollte, schon von weiten blinken die goldenen Türme einladend. Im Hof gibt es dann ausgiebig Gelegenheit zum spazieren und bewundern.
Durch das blau der Gebäude wirkt alles hell und rein. Schön anzusehen ist ein Ei als übergroße Skulptur völlig mit kleinen Spiegelmosaiken überklebt. Einfach mal ein Selfie wert.

Außenministerium der Ukraine

Mit seiner 40 Meter hohen Säulenfront beeindruckt der Bau im sozialistischen Klassizismus. Hier am Michaelsplatz 1 war der ursprüngliche Ort des Michaelskloster. Dieses wurde samt Glockenturm 1936 gesprengt um den kommunistischen Herrschern Platz für ihre monumentalen Bauwerke zu machen. Das ukrainische Außenministerium nutzt diesen Bau seit 1991.

Unabhängigkeitsplatz – Majdan Nesaleschnosti

Zentraler Platz in der Mitte von Kiew, er gilt als das Zentrum der Stadt. Hier wurde Mitte des 19. Jhd. das erste Steingebäude in Kiew errichtet. Der Platz spielte eine zentrale Rolle in den Konflikten der Ukraine mit seinen Besatzern. Immer wieder kam es zu architektonischen Umgestaltungen um Zuge von Machtwechseln und demzufolge einer Umbenennung des Platzes. Die letzten Unruhen auf diesem Platz die gewaltsam geräumt wurden waren 2004 und 2014.

Sophienkathedrale

Wohnen in Kiew

Hotel Bakarra

Das Bakarra ist ein Schiff welches mitten im Fluss an einer Insel vor Anker liegt. Zu Fuß leider sehr schwer zu erreichen, da man nicht an das Flussufer kommt. Der beste Weg ist die Metro. Für 1000 UAH lebt es sich aber wie auf der Titanic. Ballsälle als Frühstückraum umfunktioniert, Kabinen als Hotelzimmer und Liegestühle mit Ausblick auf den Fluss. Wer ein paar Tage in Kiew bleiben will sollte das Bakarra ausprobieren.

Hotel Salut

Das Hotel „Salut“ ist ein schönes Beispiel für Hotels in der ehemaligen Sowjetrepublik. Mit sozialistischem Charme und viel russischer Liebe ist die ganze Einrichtung gespickt. Die Zimmer sind allerding in Ordnung. Interessant ist der Aufgang neben den Liften. Ohne Stufen führt dieser Gang um beide Lifte bis in den obersten Stock herum. Man könnte fast von einem rollstuhlgerechten Hotel sprechen. Exklusive dem Frühstück kostet die Übernachtung über HRS Business 940 UAH, für das Frühstück 120 UAH mehr. Dafür ist das Buffet reichhaltig und lecker.

Kiewer Höhlenkloster

St.-Andreas-Kirche

Ukrainian National Chornobyl Museum

Andreassteig

Goldenes Tor von Kiew

Hidropark

NSK Olimpijskyj

Brodsky-Synagoge

Truchaniw-Insel

Nationales Historisches Museum der Ukraine

Vydubychi Monastery

Kiewer Festung

Church of the Tithes

Samson-Brunnen

St.-Nikolaus-Kathedrale

Lysa Hora

Ukraine State Aviation Museum

Gate Church of the Trinity

Great Lavra Bell Tower

Nationales Museum der Geschichte der Ukraine im Zweiten Weltkrieg