Seite wählen

Amsterdam ist die größte Stadt der Niederlande und auch dessen Hauptstadt, allerdings nicht der Regierungssitz. Der ist in Den Haag. In Amsterdam kommen auf 850.000 Einwohner knappe 880.000 Fahrräder. Das machte den Straßenverkehr für mich auch sehr verwirrend. Es gibt deutlich mehr Möglichkeiten überfahren zu werden als in Berlin.

Informationen zu Geld, Visum, Steckdosen und Allgemeines, gibt es unter Reisevorbereitungen Niederlande

Anfahrt nach Amsterdam

AMS (Airport Amsterdam) – Vom Flughafen in die Stadt

Die Anbindung vom Flughafen in die Innenstadt ist wirklich traumhaft. Direkt im Flughafen fährt der Sprinter zu den City-Stationen: Amsterdam Sloterdijk und Amsterdam Centraal. Wer Centraal aussteigt, steht eigentlich schon mitten in den Grachten. Je nach Hotel kann das Sinn ergeben. Wer am Airport schlafen möchte, hier gibt es vor der Tür die entsprechenden kostenlosen Airport Shuttle zu den gehobenen Hotelketten.

Gepäckaufbewahrung in Amsterdam Centraal – Unbeschwert durch die Stadt

Wer schon früh ankommt und das ganze hin und her mit dem Gepäck nicht mag, hat die Möglichkeit in der Station Amsterdam Centraal sein Gepäck aufzugeben. Kleine Rucksäcke können hier ab 7,50 / 24h bewacht zurückgelassen werden. Große Gepäckstücke sind teurer!

Vorsicht: Die Aufbewahrung befindet sich innerhalb der Gleise. Wer erstmal durch das Drehkreuz ist, kommt so leicht nicht wieder rein. Also gleich vom Gleis zu der Aufbewahrung gehen. Noch ein Hinweis, die Container funktionieren vollautomatisch nur mit Kreditkarte, Bargeld wird nicht genommen.

Hostels und Hotels in Amsterdam

Empfehlungen lesen oder alle bei Agoda oder Booking.com auflisten lassen!

Oder Startguthaben bei AirBnB sichern!

Amsterdam - Steigenberger Airport Hotel

Steigenberger Airport Hotel

Meine Reise nach Amsterdam gestaltet sich hoteltechnisch nicht so rosig. Ob das allgemein so ist, entzieht sich meiner Kenntnis, aber ein Bett im 12-Bett-Zimmer sollte 102 EUR / Nacht kosten. WTF! Zufällig kam ich auf die Idee am Flughafen zu schauen, der laut Booking.com nicht zu Amsterdam gehört, sondern eine extra Kategorie darstellt. Und siehe da, das Steigenberger wollte für Gym, Pool und Zweibettzimmer NUR 85 EUR. In dem Fall ein Schnäppchen.  Auch bei Agoda gelistet.

Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Amsterdam - Königspalast

Königspalast (Paleis op de Dam)

Der Königspalast in Amsterdam ist eigentlich das Rathaus. Als solches wurde es jedenfalls gebaut, um den Prunk und Stolz der Tulpendynastie Holland gehörig darzustellen. Nach der Französischen Revolution setzte allerdings Napoleon Bonaparte seinen Bruder Louis als König von Holland ein und funktionierte das Rathaus kurzerhand zum Königspalast um. Heute treffen sich auf dem Markt neben Marktfrauen, auch Künstler zur allgemeinen Belustigung des Volkes.

Amsterdam - Anne Frank Haus

Anne Frank Haus

Wer hat es in der Schule nicht gelesen, das weltberühmte Tagebuch der Anne Frank. Hier in diesem Haus in der Prinsengracht 263 spielte sich die ganze Geschichte ab, über die im Tagebuch berichtet wird. Wenn Du das ganze live sehen willst ist es besser vorher schon Karten über das Internet zu kaufen, die Schlange war schon früh um 08.00 Uhr sehr beeindruckend.

Amsterdam - Heineken Experience

Heineken Experience

Das Brauhaus mitten in der Stadt war das erste Gebäude der heute weltweit operierenden Firma mit 85.610 Mitarbeitern. Die 90 Minuten-Tour kostet 19,50 EUR und endet mit zwei perfekt gekühlten Heineken. So jedenfalls verspricht es der Prospekt. Ich persönlich habe es auf meiner Tour dieses Mal nicht geschafft, werde es aber nachholen.

Amsterdam - van Gogh Museum

Van Gogh Museum

Die größte Sammlung des niederländischen Malers befindet sich in diesem Museum. Und mehr als 2 Millionen Menschen kommen aus aller Welt, um sich diese Bilder anzusehen. Wenn Du auch dieses Verlangen verspürst, melde Dich schon frühzeitig an, die Wartezeit kann mehrere Wochen betragen.

Amsterdam - Rijksmuseum

Rijksmuseum

Von den eine Million Objekten, welche das Reichsmuseum sein Eigen nennt, werden knapp 8000 ausgestellt. Hierbei handelt es sich um Kunst und Geschichte der Niederlande und deren Kolonialgebieten. Das berühmteste Objekt im Museum ist die Nachtwache von Rembrandt. Das gemälde steht in der Mitte des Raumes, sodass Besucher jetzt erstmalig auch die Rückseite des Canvas sehen können. Auch hier lohnt es sich frühzeitig Tickets für 20 EUR zu reservieren, da der Andrang enorm ist.

mehr Highlights in Amsterdam

  • Banksy Museum
  • We Work Co-Working
  • Altes Hafengelände
  • Grachten Tour
  • Rotlichtviertel
  • Körperwelten
  • Fahrrad Tour
  • Condomerie
  • I am sterdam