Saranda – Badeort der Albaner

Albanien gehört zu den ärmsten Wirtschaftsregionen in Europa. Wenn Albaner Urlaub machen, dann im eigenen Land. Die bevorzugte Stadt dafür ist Saranda, hier treffen sich die Wohlhabenden zum Sommerurlaub. Touristisch voll erschlossen, ist die Innenstadt wie in jeder anderen Metropole am Meer, Cafés und überteuerte Restaurants. Zum Glück setzt hier schon die Geoarbitrage ein, sodass teuer hier für uns nicht so schmerzhaft ist. Gerichte um die 7 – 9 Euro sind für Westeuropäer zu verkraften.

In seiner Nähe zu Korfu sind auch Griechen gern gesehene Gäste. Die Fähre benötigt schlappe 110 Minuten für die Überfahrt und schon genießt Du italienisches Flair. Neben vielen historisches Stätten sind die Strände wesentlich besser als auf der griechischen Insel. Mehr Sand, weniger Stein.

Von Korfu nach Saranda

Fähre 18 Euro

Hostels und Hotels in Saranda

Empfehlungen lesen oder alle bei Agoda oder Booking.com auflisten lassen!

Hotel Qurku

 

Booking.com

Sehenswürdigkeiten in und um Saranda

Restaurant Summer

Mama Kitchen

Gremo

Blue Eye

Corner Café

Synagoge

Ksamil

Lori Beach