Seite wählen
Flagge Nordmazedonien

Deutsche Botschaft Skopje

59, Ul. Lerinska Skopje

Telefon: +389 2 309 39 00 Fax: +389 2 309 38 99

Polizei: 192 / Feuerwehr: 193 / Notarzt: 194

Reisevorbereitung Nordmazedonien

Nordmazedonien als Teil der jugoslawischen Republiken und des Vielvölkerstaates Jugoslawien spaltet sich wie die andern 7 Republiken 1991 von der Mutter ab. Es entstand die Republik Mazedonien. Um Missverständnisse zu der Region Mazedonien, die in Griechenland liegt zu vermeiden, wurde international die Bezeichnung „Former Yugoslav Republic of Macedonia, FYROM) verwendet. Seit 2015 ist Mazedonien EU Beitrittskandidat, scheitert aber an der wirtschaftlichen Lage als verarmte Volkswirtschaft und dem Boykott Griechenlands, die bis 2018 auf eine Umbenennung der zweideutigen Bezeichnung Mazedonien drängten. Schließlich kommt der größte Feldherr der Geschichte aus Mazedonien und der ist Grieche. Seit dem 12. Februar 2019 laute die offizielle Staatsbezeichnung: Republik Nordmazedonien. 

Aktuelle Uhrzeit

Statistische Daten

Hauptstadt: Skopje
Sprache: Mazedonisch 66,5 %, Albanisch 25,1 %
Fläche: 25.710 km²
Einwohner: 2.065.000
Einwohner pro qm: 80,32
Durchschnittsverdienst / Jahr: 5.183 EUR
Lebenshaltungskosten Index: 47,7

Visabestimmungen

Die Einreise für deutsche Staatsangehörigen ist problemlos mit dem Pass, sogar mit dem Personalausweis möglich. Beide sollten noch mindesten 6 Monate gültig sein.  (Nordmazedonien gehört weder zur EU noch dem Schengen Raum an). Der Aufenthalt ohne Visum beträgt bis zu 90 Tage am Stück, danach besteht eine Meldepflicht. Grundsätzlich haben Ausländer sich bei einem Aufenthalt von mehr als 24 Stunden im Land bei der Immigration zu melden. Bei einer Übernachtung in einer Pension oder einem Hotel wird das automatisch über den Dienstleister erledigt. Bei privaten Unterkünften solltest Du klären, ob Dein Vermieter das erledigt.

Optimale Reisezeit

Beste Reisetemperaturen für Nordmazedonien herrschen zwischen Mai und September, wobei September der beste Monat für eine entspannte Reise in die Republik ist. Hier ist es vergleichsweise mild und mit geringen Schauern auch trocken. Das Wetter verschiebt sich von Ost nach West im Land. Während im Osten noch kontinentales Klima herrscht, also heiße Sommer und kalte Winter, zeichnet sich der Westen in Richtung Albanien eher durch mediterranes Wetter, warme Sommer und milde Winter aus.

Geld

Die Währung in Nordmazedonien mazedonische Denar (MKD). Der derzeitige (08/2022) Umrechnungskurs ist 1 EUR = 61,78 MKD. Umgekehrt 100 MKD = 1,62 EUR. Ein Hundertstel eines Denars ist ein Deni. Diese Einheit wird aber nicht mehr genutzt. Münzen gibt es ausschließlich in Denar.

Es gibt Scheine in 10, 50, 100, 200, 500, 1000, 2000, 5000 MKD. Die Münzen sind unterteilt in 1, 2, 5, 10, 50 MKD

Nordmazedonien - 10 mazedonische Denar
Nordmazedonien - 200 mazedonische Denar
Nordmazedonien - 50 mazedonische Denar
Nordmazedonien - 500 mazedonische Denar
Nordmazedonien - 100 mazedonische Denar
Nordmazedonien - 1000 mazedonische Denar

Geldabheben habe ich bei folgenden Banken getestet:

Sparkasse: Die guten Erfahrungen aus Budapest und Bukarest mit der Sparkasse schwinden in Nordmazedonien. Hier beträgt die Automatengebühr 280 MKD (knappe 5 EUR bei 100 EUR Cash)

Mobiles Internet

Mazedonien ist nicht in der EU, damit entfällt das EU Roaming und es entstehen hohe Kosten für Daten und Telefonie. Die Anzahl der Telefonprovider in Nordmezedonien beschränkt sich aktuell auf 2 der Großen: A1 und Makedonski Telekom.

Makedonski Telekom

  • 1 GB / 7 Tage / 99 MKD
  • 2 GB / 7 Tage / 129 MKD
  • 2 GB / 30 Tage / 249 MKD
  • 8 GB / 30 Tage / 499 MKD

A1

  • 1 GB / 7 Tage / 79 MKD
  • 2 GB / 7 Tage / 119 MKD
  • 10 GB / 30 Tage / 299 MKD
  • 50 GB / 30 Tage / 999 MKD

Edit: Die ganzen Tarife aus der SIM-Wiki-Datenbank haben sich als überholt herausgestellt. Die aktuelle Promotion für die kleinste Karte sind

  • A1 – 299 MKD / 20 GB
  • Telekom – 399 MKD / 20 GB
Nordmazedonien - Steckertyp F mit Einkerbungen an den Seiten (SchKo)

Strom, Kabel und Verteiler

Die Stromspannung und die Frequenz sind mit der in Deutschland identisch. Hier herrscht 230 Volt und 50 Hz. Du brauchst in Nordmazedonien keinen Spannungswandler oder Reiseadapter

Sprache und Verständigung

In Nordmazedonien kommst Du mit mazedonisch und albanisch sehr gut über die Runden. Englisch ist durch die fehlenden Touristen eher Mangelware und nur in Hotels anzutreffen. Hier ein paar Floskeln in mazedonisch und albanisch, um Dein Fortkommen zu vereinfachen.