Seite wählen

Isla Mujeres ist eine kleine Insel direkt vor dem Strip in Cancún. 15 Minuten mit der Fähre und schon lockt das Tropenparadies. Wichtig zu wissen, so wie in Cancún ist Isla Mujeres nicht das typischen Mexiko, sondern ein großes amerikanisches Urlaubsresort. Die Insel ist dem Publikum angepasst, so das die Übernachtungen bei ca. 1000 EUR für ein Einzelzimmer beginnen, nach oben offen. Selbst eine Schlafkammer in einem 8-Bett-Zimmer schlägt mit 30 EUR pro Nacht zu buche. Dafür gibt es an anderen Stränden ein modernes AirBnB.

Die Insel ist 7,9 Kilometer lang und teilt sich in zwei Hälften, der Nordteil mit dem schönsten Strand, allerdings mit Liegen und allerlei Pauschaltouristen, nennen wir es „Ballermann light“ und den Südpunkt (Punta Sur) einer Maya Stätte mit fantastischen Sonnenaufgängen. Ich durfte hier die ersten Sonnenstrahlen des Jahres 2021 genießen.

Je nach Schwerpunkt kannst Du auch das Hostel wählen (wenn es das Budget erfordert). Selina Hostel am Nordstrand mitten in der Stadt mit Party, Restaurants und Einkaufsgelegenheiten. Oder mein persönlicher Favorit, das Nomads Hostel im Süden. Außerhalb von allem inklusive Frühstück und einen Supermarkt (Walmarkt Style) 3 Kilometer entfernt.

Solltest Du andere Unterkünfte buchen, achte darauf auf der Cancún Seite den Zugang zum Strand zu haben, die Kuba Seite ist wild und nicht zum Schwimmen geeignet.

Anfahrt nach Isla Mujeres

Isla Mujeres, mit der Fähre auf die Insel

Die Firma Ultramar ist der Platzhirsch in Cancún für die Fährverbindung nach Isla Mujeres. 360 MXN hin und zurück sind für die 15 Minuten Schnellboot zu entrichten. Keine Angst, wenn du länger auf der Insel bleibst, die Rückfahrt ist nicht datiert und gilt 6 Monate. Abfahrt ist, soweit nicht anders im Internet vermerkt, jede Stunde vom Fährhafen Cancún. Ankunft ist auf der Nordhälfte von Isla Mujeres.

 

Fortbewegung auf Isla Mujeres

Die Insel mit ihren 7,9 Kilometern bietet 4 Optionen:

1. Du buchst dir für ca. 50 USD (900 MXN)  täglich ein Golfcar und erkundest die Insel.

2. Du nutzt die Taxen, die reichlich vorhanden sind. Vom südlichsten Punkt in die Stadt 100 MXN

3. Du nimmst den Bus alle 10 Minuten für 20 MXN

4. Du mietest ein Fahrrad für ungefähr 10 USD täglich.

Es sind alle Optionen offen. Du kannst natürlich auch laufen!

Hostels und Hotels auf Isla Mujeres

Empfehlungen lesen oder alle bei Agoda oder Booking.com auflisten lassen!

Nomads Hostels und Beach Club

Etwas sehr außerhalb der Stadt liegt das Nomads Hostel am anderen Ende der Insel. Es eignet sich hervorragend zum chillen und relaxen. Es gibt Schlafkabinen mit 24, 16 und 8 Betten. Einzelzimmer sind rar und kosten ca. 1000 EUR die Woche. Außerhalb der Zimmer bietet das Nomads aber alles, Strand, Hängematten, Bar und Palmen, sowie sehr gutes Frühstück inklusive. Zusätzlich kannst du die Gemeinschaftsküche und den Kühlschrank nutzen. Der nächste Supermarkt ist 3 Kilometer entfernt. Für Erholung die beste Option. Erste Eindrücke bei Agoda und Booking.com

 

Selina Hostels Isla Mujeres

Das Selina war zu unserem Zeitpunkt deutlich teurer, liegt aber direkt in der Stadt nahe dem Fährhafen. Mit ein paar Schritten bist du direkt in der Touristenmeile inklusive Restaurants und Banken. Der Strand Playa Norte ist zwar schön aber total überlaufen und das schon in der Coronazeit. Allerdings biete das Selina zusätzlich (gegen Gebühr) einen eigenen Co-Working-Space, der relativ gut besucht ist. Auch schön, aber nicht meine erste Wahl. Erste Eindrücke bei Agoda und Booking.com

 

Sehenswürdigkeiten auf Isla Mujeres

Playa Norte

Der schönste Strand ist der Playa Norte. Hier zieht es leider auch alle Urlauber und Tagesgäste der Insel hin. An guten Tagen stapeln sich die Liegen und Du kannst dem Nachbar seine SMS vorlesen. Zusätzlich parken ewig viele private Jachten in Sichtweite und versperren den Blick. Also schön ja, aber auch überlaufen und komplett kommerziell ausgebeutet. Wenn als Pauschaltourismus und Kellner am Strand Dein Ding sind, perfekt.

Café Mogagua

Nicht weit vom Playa Norte und auch dem Selina Hostel bietet sich das Cafe Mogague zum Frühstücken an. Als am 01. Januar das Cafe am Punta Sur geschlossen hatte, brachte uns der Taxifahrer hier hin. Auch sehr touristisch, weil mitten in der Innenstadt, aber mit mexikanischem Frühstück und sehr schön eingerichtet. Ich habe mehrere meiner Frühstücke hier verbracht.

Sunset Grill

Sehr romantisch und unbedingt mit Begleitung zu empfehlen, ist der Sunset Grill ein wenig außerhalb der Hotspots. der deutsche Inhaber achtet auf guten Service und perfekte Qualität. Die Terrasse bietet Platz für drei Tische, so das es sehr familiär bleibt auch wenn es drinnen enger wird. Etwas hochpreisig aber auf jeden Fall sein Geld wert. Die Sonnenuntergänge sind spektakulär und im Preis enthalten.

Oscars

Wer das mexikanische Essen überdrüssig ist und mal wieder Italien Food möchte, dem sei das Oscars dringend empfohlen. Mit Hochtischen direkt am Straßenrand erwartet Dich Pizza und Pasta vom Feinsten. Ich wurde mit guten Appetit und mäßigem Hunger nicht vorgewarnt und bestellte eine Pizza Hawaii New York Style. Geliefert wurde ein Wagenrad für zwei Personen oder in meinem Fall, eine Halbe für sofort und eine Halbe für den nächsten Tag. Mit 185 MXN ein Schnäppchen für Europäer.

Punta Sur

Der südlichste Punkt der Insel erinnert ein wenig an die irische Steilküste. Hier befindet sich eine der Kultstätten der Maya, was bedeutet der letzte Zipfel ist nur mit Eintritt zu betreten. Es lohnt sich aber. Nicht wegen der Maya, aber wegen der Steilküste und den an brandenden Wellen. Da es sich gleichzeitig um den östlichsten Ort von Mexiko handelt, geht hier auch als Erstes die Sonne auf. Ich war hier am 01. Januar, um mit hunderten anderen Menschen die ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres zu begrüßen. Vom Nomads Hostel nur ein kleiner Spaziergang, ansonsten geht hier auch ein Bus oder du nimmst das Taxi.

mehr Highlights auf Isla Mujeres

  • Unterwasser Museum
  • Glasboot Fahrt
  • Schwimmen mit Delfinen
  • Stand Up Paddeling
  • Tauchen
  • Snorcheln
  • Yoga
  • JetSki