19.12.2019 – 02.01.2020

Der Grossraum (Metro) Manila besteht aus der eigentlichen Hauptstadt und den umgebenden Gemeinden, die zusammen das eigentliche Manila darstellen. Nach dem im Jahre 1500 das damalige Reich gegen das Sultanat Brunei den Krieg verloren hatten, gründeten die neuen Herrscher gegenüber der alten Hauptstadt Tondo, die strategisch besser gelegende Stadt Maynilad.

1570 eroberten schließlich die Spanier das muslimischen Maynilad und nahmen die Herrscher gefangen. Als diese zum römisch-katholischen Glauben konvertierten, erhielten sie ihre Privilegien zurück und regierten die folgenden Jahre unter spanischer Vorherrschaft. In dieser Zeit wurde auch die heutige Altstadt Intramuros gegründet, die nur von Spaniern betreten werden durfte.

1898 kamen schließlich die Amerikaner. Diese vernichteten die spanische Flotte und besetzten die Philippinen um sich den Zugang zum asiatischen Markt zu sichern. Hier wurde auch die englische Sprache eingeführt, die noch heute als Amtssprache der Philippinen gilt. Die Herrschaft dauerte bis Dezember 1941, als japanische Kaiserreich im Zuge von Pearl Habor amerikanische Kolonien in Asien angriff und eroberte. Diese Besetzung dauerte bis 1945.

1946 wurden die Philippinen dann unabhängig, allerdings mit der neuen Hauptstadt Quezon City. Manila bekam den Hauptstadt Staus erst wieder 1976 und behielt ihn auch bis heute. Quezon City ist immer noch eine bedeutende Gemeinde vom Großraum Manila, in der viele Regierungsstellen ihren Sitz haben.

Ankunft in Manila

Manila – Vom Flughafen in die City

Asien ist exotisch und auch manchmal nervig. Eines der Dinge die mich wahnsinnig machen ist die Fahrt vom Flughafen in die Stadt. Hier wirst Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit beschissen, wenn Du neu im Land bist. Und die Taxifahrer riechen sowas. Deshalb bin ich gerne vorher informiert und wie ich merke, Du auch.

Vom Flughafen gibt es zwei Wege in die Innenstadt. Den Bus oder das Taxi. Auch wenn ich gerne öffentliche Verkehrsmittel fahre, ist der Bus diesmal nicht die erste Wahl. Zum Einen, weil er nur alle 30 Minuten kommt, zum Anderen, weil er sich nur minimal vom Taxipreis unterscheidet. Da lohnt sich die Sucherei nach der Unterkunft bei Austeigen nicht. Lieber für 1,50 EUR mehr direkt abliefern lassen.

Die Taxen findest Du gleich nach dem Ausgang, quasi direkt vor der Tür. Damit die Verwirrung steigt sind auch gleich zwei Farben vorrätig. Weiße und Gelbe. Nimm die Gelben, die sind offiziell registriert und achte bei der Fahrt gleich darauf, dass der Fahrer das Taximeter anschaltet. Sonst wird es teuer. Sollte er sich weigern, nimm das Nächste. Es sind genug für alle da und die erste Stunde im neuen Land soll nicht mit Mißmut beginnen. 

 

Hostels und Hotels in Manila

Empfehlungen lesen oder alle bei Agoda oder Booking.com auflisten lassen!

ERVORUTO – C.

anschauen auf Agoda

anschauen auf Booking.com

The Mini Suites – Eton Tower Makati

anschauen auf  Agoda

anschauen auf Booking.com

Sehenswürdigkeiten in Manila

San Agustin Kirche und Museum

Intramuros

Fort Santiago

Casa Manila

Rizal Park

Manila Hotel

Malinta Tunnel

Malacañang Palast

Manila-Kathedrale

Robinsons Place Mall

Divisoria-Markt

Binondo

Das älteste Chinatown der Welt. Gründungsjahr 1594

Paco Park Manila

Chinesischer Friedhof

Amerikanischer Soldatenfriedhof

mehr Highlights in Manila

  • Prater
  • Wiener Riesenrad
  • Scholarium
  • Stephandom
  • Schloss Belvedere
  • Yppenmarkt
  • Mariahilfer Straße
  • Vienna International Centre
  • Hundertwasserhaus
  • Donau Trampolin
  • Donau Turm
  • Millennium Tower
  • Schloss Schönbrunn
  • Schlosspark
  • Zoo Schönbrunn
  • Condomi Museum
  • Foltermuseum
  • Globen Museum
  • Josephinum
  • Museum der Illusionen
  • Prunksaal der Nationalbibliothek
  • Irrgarten in Schönbrunn
  • Technische Museum
  • Time Travel: Zeitreise durch Österreich