Reiseführer Wien

Die meisten Prachtbauten sind in Wien entlang der Ringstraße gebaut worden. Im Dezember 1857 verfügte Kaiser Franz Joseph I., das die Stadtmauer aufgrund der fehlenden militärischen Nutzung abgetragen werden und an ihrer Stelle repräsentative Regierungsgebäude entstehen sollen. Um diese Gebäude zu finanzieren wurden Teile der Baugrundstücke an die wohlhabenden Bürger der Stadt Wien verkauft. Diese Verkäufe spülten nicht nur Geld in die Staatskasse, sondern machte die Grundstücke zu einem begehrten Prestigeobjekt. Alle Käufer bauten sich hier ihre architektonischen Denkmäler, es entstanden dekadente Herrenhäuser und herrliche Paläste. Touristen können heute mit der Ring Bahn Tram von der Haltestelle Schwedenplatz einmal nonstop um die Ringstraße fahren. Die beliebte Hop On-Hop Off Bahn wurde 2009 eingestellt. Berühmte Gebäude an der Ringstraße sind das Burgtheater, das Parlament, die Votivkirche und die Universität.

Wien – Vom Flughafen in die City

Es gibt viele Wege nach Wien, einer davon ist die Fahrt mit der ÖBB. Der Fahrkartenschalter befindet sich direkt vor dem Zugang zu den Gleisen. Wer es eilig hat nimmt stattdessen für 21 EUR den CAT (Schnellzug) in die Stadt. Dieser fährt ohne Zwischenhalt als Expresszug bis in die Innenstadt durch. Für alle die entspannter reisen ist die Regionalbahn mit knappen 25 Minuten die perfekte Lösung. Für unschlagbare 3,99 EUR gibt es auf Gleis 1 die Optionen: Hauptbahnhof oder Wien Mitte. Also vorher mal checken welche Station näher am Reiseziel dran ist.

Wien – Anreise mit dem Bus

Für alle die nicht aus Deutschland kommen sondern eher durch die Welt jetten kann ich den Flixbus aus Bratislava sehr empfehlen. 60 Minuten Fahrtzeit und die Haltestelle ist gleich neben der U-Bahn U3.Alles sehr komfortabel und Bratislava ist eine Reise wert. Geht natürlich auch von Wien in Richtung Bratislava.

Sehenswürdigkeiten in Wien

Wiener Naschmarkt

Der Wiener Naschmarkt gehört zu den Sehenswürdigkeiten die in der Innenstadt angepriesen werden. In Wahrheit ist es eher eine Ansammlung von Fressbuden niedriger bis hoher Qualität die sich im Innenstadtbereich aneinanderreihen. Zwischen ein paar Asiaten haben sich vielen Osmanen angesiedelt, die Oliven und Käsesorten unterschiedlicher Qualität zur Verkostung anbieten. Zusätzlich zum kulinarischem Aspekt wird im hinteren Teil des Platzes jeden Samstag ein Trödelmarkt aufgebaut durch den man bummeln kann.

Votivkirche

Die Kirche befindet sich nahe der Universität auf der Ringstraße. Im Zeichen der Dankeskirchen wurde sie nach einen erfolglosen Attentat auf den jungen Kaiser Franz Joseph I. am 18. Februar 1853, durch Bürger der Stadt Wien gespendet. der Bau des Heinrich Ferstel dauerte 23 Jahre bis zur Vollendung. In der Kirche befindet sich die älteste original erhaltene Orgel der Welt. Die Kirche selbst gilt als eines der bedeutendsten neugotischen Sakralbauwerke der Welt.

Wiener Universität

Mit 94.000 Studenten und 9.700 Angestellten gehört sie zu den größten Universitäten in Europa und ist zur größten im deutschsprachigen Raum. So wie bei der Votivkirche war auch hier der Architekt Heinrich Ferstel federführend. Der Innenhof ist während der Öffnungszeiten ein guter Ort zum chillen. Unbedingt mal reingehen und das Flair, in einem Liegestuhl auf dem Rasen, auf sich wirken lassen.

Wiener Rathaus

Direkt gegenüber dem Burgtheater findet sich das neue Rathaus. Neu deswegen, weil im Zuge der Eingemeindung zahlreicher Vorstädte das alte Rathaus zu klein wurde und dann an der Ringstraße ein Neues gebaut wurde. Im Park für dem Rathaus lässt sich gut entspannen und viele Wiener lesen hier am frühen Morgen ihre Tageszeitung. Bei allen meinen Besuchen war der direkte Blick auf die Rathausfront immer durch Aufbauarbeiten für Stadtfeste oder Konzerte versperrt, was hier wohl eher Alltag ist.

Wien hat noch mehr zu bieten als ich an den paar Tagen geschafft habe zu sehen. Hier noch weitere Ideen für einen entspannten Ausflug in der Stadt:
  • Prater
  • Wiener Riesenrad
  • Scholarium
  • Stephandom
  • Schloss Belvedere
  • Yppenmarkt
  • Mariahilfer Straße
  • Vienna International Centre
  • Hundertwasserhaus
  • Donau Trampolin
  • Donau Turm
  • Millennium Tower
  • Schloss Schönbrunn
  • Schlosspark
  • Zoo Schönbrunn
  • Condomi Museum
  • Foltermuseum
  • Globen Museum
  • Josephinum
  • Museum der Illusionen
  • Prunksaal der Nationalbibliothek
  • Irrgarten in Schönbrunn
  • Technische Museum
  • Time Travel: Zeitreise durch Österreich