Phuket und die vielen Inseln

Phuket die größte Insel Thailands ist ein beliebtes Urlaubsziel der deutschen und russischen Touristen. Dadurch ist die Gegend gerade an den Stränden zur High Season extrem überteuert. Ich hatte das Gefühl die ganze Insel ernährt sich vom Tourismus. Meine gewohnte Kost, leckeres Thai Street Food, wie ich es aus Bangkok gewohnt bin, findet sich kaum oder nur in schlechter Qualität. Man will die Touristen in die Restaurants haben. dafür quillt die Insel an Wassersportaktivitäten förmlich über. SUP, Surfen, Tauchen, Schnorcheln, Bootstouren und Wellness wohin man sieht. ich bin hier einmal jährlich zum tauchen und schnorcheln in Rawai Beach, versuche aber die Insel zu erkunden und werde sukzessive alle Besonderheiten hier auf der Seite zusammentragen.

Anreise nach Phuket

Phuket mit dem Flugzeug

Phuket verfügt im Norden der Insel über einen Internationalen Flughafen, den Du entweder direkt ansteuern kannst oder für wenig Geld (teilweise 25 EUR) über Bangkok auf die Insel kommst. Vom Flughafen fährt dann ein Local Bus im Rundkurs alle Strände der Insel an.

Phuket mit dem Zug

Phuket selbst verfügt über keine Eisenbahnanbindung an das Festland. Wer mit dem Zug aus Bangkok anreisen will muss mit der Bahn bis Surat Thani und dann weiter mit dem Reisebus bis zu seinem Urlaubsort in Phuket. Wer also nicht Fliegen möchte, dem empfehle ich gleich den Bus von Bangkok. Das spart viel Zeit und ist vor allem bequem. Es sei denn, man möchte sich Surat Thani auf dem Weg anschauen.

Phuket mit dem Bus

Mein persönlicher Favorit für die Anreise ist der VIP Reisebus. Statt ca. 600 THB zahlst du 1000 THB und fährst Business Class. Einzelne Sitze, extrabreit, genug Beinfreiheit um sich komplett lang zu machen und Liegesitze. So werden die 12 Stunden Fahrt zu Schlaferlebnis. Inklusive sind USB Ladestationen und Wi-Fi.

Die Ankunft in Phuket erfolgt am Terminal 2 außerhalb von Phuket City. der einheimische „Local Bus“ fährt Euch für 15 THB in die Stadt, nahe des Central Markets. Hier stehen alle anderen Busse parat, welche Dich zu den Stränden und Resorts auf der Insel bringen. Der Bus nach Rawai kostet bspw. 40 THB.

Da die Transportmafia Phuket fest im Griff hat sind die Taxipreise der reinste Wucher. Ich weigere mich energisch den 3-4fachen Preis von Bangkok zu zahlen.

Hostels und Hotels auf Phuket

Empfehlungen lesen oder alle bei Agoda oder Booking.com auflisten lassen!

Hotel Phuket City – Hostel

 

Das Borbaboom liegt mitten in der alten Innenstadt von Phuket City. Von hier sind es zu Fuß keine 5 Minuten zu den Bussen die über die ganze Insel düsen und Euch zu den Touristen Stränden bringen. Besonders gut fand ich die vielen Einheimischen Restaurants und Coffee Shops in denen ich gut arbeiten konnte. Strom und Wi-Fi waren perfekt. Das Borbaboom hat übrigens einen pool auf dem Dach, wenn Ihr genug von den überladenen Stränden habt. Hier könnt ihr das Borbaboom bei Booking.com buchen.

Hotel Rawai Beach – Thai Palace

Wer deutlich höhere Standards hat als ein Hostel in der fernen City, der ist mit dem Thai Palace Phuket in Rawai Beach gut dabei. Etwas preisintensiver, aber dafür mit allem erdenklichen Komfort direkt am Rawai Beach. Von hier aus geht es zu Fuß zum Strand oder in eines der überteuerten Restaurants, wo die Touristen ihren Urlaub verbringen. Buchen könnt Ihr hier.

Tauchen in Phuket

Poseidon Diving Phuket

Wer tauchen lernen möchte, kommt an Poseidondiving nicht vorbei. Die Tauchschule ist das erste zugelassene Tauchcenter in Phuket. Vor 40 Jahre gründete Klaus Orlik seine Tauchbasis und bildet auch nach mehr als 35.000 Tauchgänge noch Schüler aus. Das ist als hätte ich bei Reinhold Messner das Bergsteigen gelernt. Die Crew fährt täglich mit dem eigenen Tauchboot zu unterschiedlichen Plätzen rund um Phuket. Das Schöne daran ist die familiäre Atmosphäre und Stimmung an Bord. Hier werde ich auch in den nächsten Jahren Schnorcheln und Tauchen gehen. Klaus erreicht ihr unter info@poseidondiving.com

Sehenswürdigkeiten in Phuket

Big Buddha

Wer tauchen lernen möchte, kommt an Poseidondiving nicht vorbei. Die Tauchschule ist das erste zugelassene Tauchcenter in Phuket. Vor 40 Jahre gründete Klaus Orlik seine Tauchbasis und bildet auch nach mehr als 35.000 Tauchgänge noch Schüler aus. Das ist als hätte ich bei Reinhold Messner das Bergsteigen gelernt. Die Crew fährt täglich mit dem eigenen Tauchboot zu unterschiedlichen Plätzen rund um Phuket. Das Schöne daran ist die familiäre Atmosphäre und Stimmung an Bord. Hier werde ich auch in den nächsten Jahren Schnorcheln und Tauchen gehen. Klaus erreicht ihr unter info@poseidondiving.com

Sea Shell Museum

Wer tauchen lernen möchte, kommt an Poseidondiving nicht vorbei. Die Tauchschule ist das erste zugelassene Tauchcenter in Phuket. Vor 40 Jahre gründete Klaus Orlik seine Tauchbasis und bildet auch nach mehr als 35.000 Tauchgänge noch Schüler aus. Das ist als hätte ich bei Reinhold Messner das Bergsteigen gelernt. Die Crew fährt täglich mit dem eigenen Tauchboot zu unterschiedlichen Plätzen rund um Phuket. Das Schöne daran ist die familiäre Atmosphäre und Stimmung an Bord. Hier werde ich auch in den nächsten Jahren Schnorcheln und Tauchen gehen. Klaus erreicht ihr unter info@poseidondiving.com

Rawai Beach

Wer tauchen lernen möchte, kommt an Poseidondiving nicht vorbei. Die Tauchschule ist das erste zugelassene Tauchcenter in Phuket. Vor 40 Jahre gründete Klaus Orlik seine Tauchbasis und bildet auch nach mehr als 35.000 Tauchgänge noch Schüler aus. Das ist als hätte ich bei Reinhold Messner das Bergsteigen gelernt. Die Crew fährt täglich mit dem eigenen Tauchboot zu unterschiedlichen Plätzen rund um Phuket. Das Schöne daran ist die familiäre Atmosphäre und Stimmung an Bord. Hier werde ich auch in den nächsten Jahren Schnorcheln und Tauchen gehen. Klaus erreicht ihr unter info@poseidondiving.com

Phuket Town

Wer tauchen lernen möchte, kommt an Poseidondiving nicht vorbei. Die Tauchschule ist das erste zugelassene Tauchcenter in Phuket. Vor 40 Jahre gründete Klaus Orlik seine Tauchbasis und bildet auch nach mehr als 35.000 Tauchgänge noch Schüler aus. Das ist als hätte ich bei Reinhold Messner das Bergsteigen gelernt. Die Crew fährt täglich mit dem eigenen Tauchboot zu unterschiedlichen Plätzen rund um Phuket. Das Schöne daran ist die familiäre Atmosphäre und Stimmung an Bord. Hier werde ich auch in den nächsten Jahren Schnorcheln und Tauchen gehen. Klaus erreicht ihr unter info@poseidondiving.com

mehr Highlights in Phuket

Laem Ka Beach

Promthep Cape

Wat Chalong

Patong Beach

Patong Bangla Road

Mai Khao Beach

Kata Viewpoint

Bang-Pae-Wasserfall